Wasche Dich wie ein Baby

Morgens nach dem Aufstehen erst mal eine heiße Dusche nehmen. Abends nach einem stressigen Tag sich mit einem Glas Rotwein ein Entspannungsbad gönnen. Herrlich! Aber in einem Blackout-Szenario völlig undenkbar. Wasser ist Mangelware und obwohl man im eigenen Haus jede Menge davon finden kann, ist es dennoch viel zu kostbar um es für derartig exzessive Körperpflege zu vergeuden.

Wie viel Körperreinigung ist denn eigentlich notwendig in einer Krise? Nicht viel. Die Natur hat es so eingerichtet, dass der menschliche Körper sich selbst reinigt. Ob wir uns damit wohl fühlen, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Wir werden uns wohl oder übel umgewöhnen müssen.

Es gibt nur wenige Körperregionen, die gereinigt werden müssen (sollten) und oft reicht dafür wenig bis gar kein Wasser. Für die Babypflege braucht man nur Feuchttücher und mildes Öl. Warum sollte das für Erwachsene nicht auch funktionieren?

Wenn Du doch mal das Bedürfnis verspürst, Dich mit Wasser und Seife zu waschen, oder Dir gar nach einer Haarwäsche ist, dann solltest Du folgendes beachten. Lasse das „Schmutzwassser“ (das gar nicht so schmutzig ist) auf keinen Fall einfach so über den Abfluss Deines Waschbeckens in die Kanalisation verschwinden. Das wäre Verschwendung. Stattdessen solltest Du den Siphon Deines Waschbeckens entfernen und einen Eimer darunter stellen um es zu sammeln. Es wird Dir als Nachspülwasser für Dein WC gute Dienste leisten. Du willst doch nicht etwa Deine Hinterlassenschaften mit wertvollem Trinkwasser in die Kanalisation befördern wollen?

Spare aber nicht am Zähneputzen. Babys brauchen das zunächst nicht, denn sie haben ja keine Zähne. Reinige Deine Zähne sehr gründlich, Du brauchst nur wenig Wasser zum Ausspülen und auch dieses Wasser wird selbstverständlich aufgefangen. Du solltest auch Zahnseide verwenden, denn einige Zahnärzte sind sogar der Meinung, dass die Reinigung mit Zahnseide sogar wichtiger als Zähneputzen mit der Zahnbürste ist. Du willst doch keine Entzündung riskieren? Denke daran, dass – selbst wenn Du einen Zahnarzt findest, der Dich behandeln würde – er ohne Strom nur eine Behandlung kennt: Extrahieren.

Categories Hacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.